Notfall

Danke für eure Mithilfe!

Da wir ehrenamtlich tätig und alle voll berufstätig sind, können wir es finanziell und zeitlich nicht leisten, verletzte Tiere immer abzuholen. Deshalb möchten wir euch bitten, nach Möglichkeit verletzte Tiere zu sichern und nach Absprache zu uns oder direkt in die Vogelklinik zu bringen. Wir brauchen eure Unterstützung! 

Unsere Notfall-Nummer

0176-71217924


Ich habe eine verletzte Taube gefunden, was tun?

Bevor ihr uns telefonisch kontaktiert oder wenn ihr uns nicht erreicht, handelt bitte folgendermaßen:

Leicht verletzte oder flugunfähige Tiere 

bitte unbedingt einfangen: schwache Tiere können in der Regel einfach hochgenommen werden. Dazu kann auch ein Bettlaken/ großes Handtuch o.ä. über das Tier gelegt werden. Danach sollte die Taube in einen Karton mit ausreichend großen Luftlöchern gesetzt werden. Die Luftlöcher sollten sich dazu an der Seite des Kartons befinden (ca. 1€ Münzen groß) und der Karton sollte oben fest verschlossen sein.

Schwer verletzte Tiere 

bitte ebenfalls einfangen und gern auch nach Absprache mit uns in die Vogelklinik bringen:

Öffnungszeiten
Mo: 7:30-16:30 Uhr
Di: 7:30-16:30 Uhr
Mi: 
7:30-18:00 Uhr
Do: 
7:30-16:30 Uhr
Fr: 
7:30-16:30 Uhr

Anschrift
Veterinärmedizinische Fakultät
Universität Leipzig
An den Tierkliniken 17
04103 Leipzig

Wenn die Vogelklinik geschlossen hat: 

Bitte nur in lebensbedrohlichen Notfällen den Notruf der Vogelklinik kontaktieren!

 

Versorgung von Tauben

Geeignetes Futter sind Körner wie Weizen, Sonnenblumenkerne, Erbsen (z.B. aus dm, Rossmann o.ä.). Eine Taube benötigt etwa 30 – 40g, ungefähr eine Hand voll Körnerfutter täglich.
Grit und Magensteinchen dienen nur zur Ergänzung der Nahrung und sind kein Alleinfutter für Tauben

Wasser bitte ausschließlich in einer Schale anbieten und nichts in das Tier einflößen!

Die Luftröhre eines Vogels beginnt bereits auf der Zunge und liegt damit vor der Speiseröhre. Wenn Flüssigkeiten in den Schnabel eingeträufelt oder an den Schnabelrand eingegeben werden besteht die Gefahr, dass diese in die Lunge geraten, das Tier kann daran ersticken und versterben!

Bitte kein Brot, keine Haferflocken, keine Chips, kein Ei, kein Katzenfutter o.ä. anbieten!